Heiratsvisum

 

Um in Deutschland heiraten zu können, muss zunächst ein Visum zur Eheschließung bei der Deutschen Botschaft beantragt werden. Dafür müssen die unten genannten Dokumente beglaubigt übersetzt und durch die Deutsche Botschaft legalisiert werden. Mit diesen muss der deutsche Partner nun bei seinem Standesamt einen Termin zur Eheschließung vereinbaren.

Um solch ein Heiratsvisum beantragen zu können, muss der thailändische Partner im Besitz von Deutschkenntnissen auf dem international festgelegten A1 Niveau sein. Diese Kenntnisse müssen durch ein Zertifikat vorgewiesen werden. Falls in Thailand erworben, muss ein Zertifikat des Goethe- Instituts in Bangkok mit zur Visumbeantragung eingereicht werden.

Außerdem muss neben einem 2fach ausgefüllten Antrag das oben genannte Dokumentenpaket in Kopie mit eingereicht werden, sowie der Termin zur Eheschließung vom deutschen Standesamt.

 

Alles in allem dauert es mindestens 6 Wochen bis zum Entscheid über die Visumvergabe sowie der Legalisierung der Dokumente, in der Regel geht die Laufzeit jedoch länger. 

 

Grundset an Dokumenten:

  • Geburtsurkunde

  • Hausregister

  • Ledigkeitsbescheinigung

  • Zentralregisterauszug aus Bangkok (Antrag zum Familienregister)

„Der Zentralregisterauszug gibt Auskunft über die personenbezogenen Daten, Ehefähigkeit, Vorehen und Scheidungen, sowie erfolgte Namensänderungen.“

Bei der Beschaffung des Zentralregisterauszuges sind wir Ihnen gerne behilflich.

 

Bei Vorehen zusätzlich:

  • Heiratsregister und eventuell Heiratsurkunde

  • Scheidungsregister und Scheidungsurkunde

  • Gegebenenfalls gerichtliches Scheidungsurteil

Es sind die Dokumente aller Vorehen vorzulegen.

 

Bei Namenänderung(en), was in Thailand durchaus üblich sein kann, werden ebenfalls die Urkunden zu allen Namensänderungen benötigt.

 

Diese Dokumente müssen nun beglaubigt ins Deutsche von einem vereidigten Übersetzer für Thai-Deutsch übersetzt werden. Die Originaldokumente müssen dann bei der Deutschen Botschaft in Bangkok zur Legalisierung eingereicht werden.

 

 

Was CTA für Sie übernehmen kann:

 

  • Carolin Wiangwang ist vereidigte Übersetzerin für die thailändische Sprache und ist autorisiert, Ihre Deutsch Thailändisch Übersetzungen anzufertigen.

  • Wir reichen die Dokumente für Sie bei der Deutschen Botschaft zur Legalisierung ein und betreuen den Ablauf. D.h., wir fragen nach 6 Wochen vor Ort nach, treten bei Problemen für Sie in Kontakt mit den thailändischen und den deutschen Behörden, sofern rechtlich möglich; wir geben Ihnen Ratschläge, falls wir aus rechtlichen Gründen nicht mit den Behörden direkten Kontakt aufnehmen dürfen.

  • Wir erteilen in unserer Sprachschule Deutschunterricht und bereiten den/die thailändische/n Partner/in auf den A1 Sprachtest beim Goethe-Institut vor.

  • Wir begleiten Sie/den/die thailändische/n Partner/in zur Deutschen Botschaft, bereiten auf die Antragsstellung vor und betreuen Sie und Ihren Partnern oder Ihre Partnerin bei allen Fragen während der Bearbeitungszeit des Visums und darüber hinaus.

  • Wir holen die legalisierten Dokumente und das erteilte Visum bei der Botschaft ab.

  • Wir buchen den Flug nach Deutschland und begleiten auf Wunsch auch zum Flughafen.

 

 

CTA-Certified Translation
Pattaya Co., Ltd.

202/88 Moo 9

Soi Paniadchang 10

Nongprue, Banglamung

Chonburi 20150

Thailand

 

Telefon:

+66 38 415446

+66 86 3456300

Fax:      

+66 38 415447

 

CTA Berlin

10115 Berlin Mitte

Deutschland

 

Telefon: 

+49 176 62847178

 

E-Mail:

ctainpattaya@hotmail.com

info@cta-pattaya.com

berlin@ctapattaya.de

 

Webseiten:

www.sprachschulepattaya.de

www.gis-thailand.com 

www.cta-gems.com

 

Skype:

cta.pattaya

tickets-cta

 

Öffnungszeiten:

 

Montag bis Freitag:

09:00 - 18:00 Uhr

 

Samstag:

09:00 - 14:00 Uhr

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© CTA-Certified Translation Pattaya Co., Ltd.